Crappy pictures made by me #25

Oh man, jetzt sitze ich im Arbeitsraum und höre bei offenen Fenstern BAP. Kurze Erklärung: Das ist Koreanischer Pop, bei dem die Sänger natürlich das altbekannte asiatische Problem bei der Aussprache haben. Und in meinem Kaffee war ne Obstfliege – nach einem vegetarischen Mittag muss man anscheinend seine anders Proteine aufnehmen.

Ach übrigens: Mein Hirn fühlt sich auch unglaublich breiig an. Zeit, dass ich ins Schwimmbad komme.

Ich bin wahrscheinlich die einzige Frau, die sich über so einen Wert auf der Anzeige der Waage freut. Mein Gewicht ist nun mal EVIL! Trotzdem hab ich mir danach nicht so ein trauriges Essen gegönnt. Wie? Was? Häh? Wie kann man nur sowas Mittag nennen? Nach längerem Kopfschütteln hab‘ ich mich mal wieder an die Arbeit gemacht und Kleid 9 fertig drapiert.

Als Belohnung ging es zum Somedate, wo eine interessante Preispolitik herrschte. Man musste ein Euro Pfand bezahlen und einen Euro für einen Stempel, dass man nicht nochmal Pfand woanders bezahlen musste. Ja, klar! Immer noch verwirrt davon schnitt ich Moosgummi zurecht und fing Kleid #1 an zu nähen. Dies ist nur das Unterkleid.

Und dann war es schon fertig. Das Kleid #1. Als Belohnung habe ich MCM an mir vorbeigehen sehen *KREISCH*! Auf diesen Schock habe ich glatt mal Kleid #6 selbst angezogen und mich verliebt. Ich bräuchte für das Ding nur mehr Busen…

juni1402

Zu diesem Einkauf kam es, weil nur Mastern ja geistig krank macht. Das merke ich jetzt deutlich. Die letzten zwei Wochen meines Abschlusses waren nicht gut für mein Hirn – oder war es das letzte Wochenende. Ich kann mich nicht erinnern. Ich kann mich aber noch gut daran erinnern, dass ich unglaubliches Chaos in meinem Arbeitsraum gemacht habe. Das hat Spaß gemacht. Jetzt mache ich hier musikalisches Chaos (Norma Jean und so…). Vincent & sein Mac Book Pro müssen das leider ertragen. :P

Seht ihr die Mülleimergang? Ich hab mich nicht näher rangetraut. Die waren mir dann doch zu gruselig so halb 4 in der Nacht. Genauso gruselig finde ich diesen Schreibfehler. Interessant. Das Tier auf meinem Schreibtisch ist es übrigens auch. Es war einfach so da.

Dann habe ich es getötet und als Rückenschmuck getragen. Natürlich musste es vorher noch in Holzleim konserviert und mit Chrom und Schwarz besprüht werden. Die eleganten Schichten Acrylfarben haben mir aber am meisten Freude bereitet.

juni1403

Was ist was. Bier oder Mate, Mate oder Bier?

Auf das leichte bierinduzierte Glücksgefühl folgt die große Ernüchterung. Ich hasse dich Open Office – Ich war gerade fertig mit dem schriftlichen Teil für meinen Master geworden. Dumme Bitch… und ich freue mich auch jedesmal über die zahlreichen neuen Besucher in meinem Arbeitsraum.