Mensch-Hund Transformation.

Klingt komisch ist aber so. Nicht anders als zu erwarten war es mal wieder eine Aufgabe aus der Uni. Genauer aus meinem Zeichenkurs.

Wir mussten nämlich unsere menschlichen Figuren in Hunde verwandeln. Einfacher gesagt als getan. Ich wette, wenn ich keinem sagen würde, dass die Hunde von den Menschen inspiriert sind, würde das keinem auffallen.

Jedenfalls sind das hier meine Figuren, die wir anhand von vorgegebenen Eigenschaften entwickeln durften. Es gibt sogar ein Video davon wie ich diese Figuren nicht liebevolll im Illustrator nachbearbeite: Klickkidiklick.

Da ich über die Nachbearbeitung der Figuren (wie man sich vielleicht denken kann) sehr unglücklich über meine Technik war, habe ich bei den Hunden was ganz neues ausprobiert. Es hat auch unwesentlich länger gedauert.

Für diese zwei Hunde hatte ich im Nachhinein 6 Stunden Filmmaterial. Da ich aber manchmal vergessen hatte auf „Aufnahme“ zu klicken werde ich wohl ein bisschen mehr als sechs Stunden an den zwei Hübschen gesessen haben… Krass.