Wie war das noch mit dem August?

Ich sitze gerade in meine Decke eingekuschelt auf meiner neuen Matratze (endlich kann ich verstehen, wie man im Bett tatsächlich arbeiten kann) und versuche mich krampfhaft an August zu erinnern. Die Monate ziehen vorbei und das Einzige was bleibt, ist die Gewissheit, dass Zeit viel zu schnell vergeht und ich mich hin und wieder wie in einem Orkan aus Zeit fühle und nur müde lächelnd zusehen kann wie dieses, mir mittlerweile noch kostbarer gewordene Gut, an mir vorbei weht.

Melancholie bei Seite. Fakten auf den Tisch!

Ohrwürm(er) des Monats:

» Incubus – Drive & TLC – Waterfall

mehr oder weniger spannende Filme:

» Monsieur Pierre geht online
» Den Anfang von Starwars – Rückkehr der Jedi-Ritter

… irgendetwas tolles passiert?

» Ich war bei einem Kettensägenfestival
» Außerdem war ich mal wieder beim Frisör
» Freiberger feierte sein Bier und ich war dort
» ich war oft in Dresden auf einer 50 Meter Bahn trainieren

suchtstillende Serien

(mit freundlicher Unterstützung von Netflix):
» Orange is the new Black
» BoJack Horseman
» Game of Thrones
» Lucifer

… und in diesem Monat?
Ich muss unbedingt:

» weiter Wissen akquirieren
» wesentlich aktiver nach der Arbeit sein #nomoreextremecouching
» klingt gruselig, aber ich kenne mich: anfangen Geschenke für Weihnachten zu planen