Was hätte wir nur ohne dich gemacht, April?

Es ist 22:14 und ich liege mit meinem Laptop auf den Beinen auf meinem Sofa. Von der Seite brüllen mich While She Sleeps aus meinem Fernseher an und in der fernen Küche kann ich das einsam traurige gurgeln meiner Spüle vernehmen. In meinem formulierenden Hirnarealen weht hingegen eine kühle Briese der Leere. Es ist ein sanftes beruhigendes Rauschen in einer monochromen Welt aus zarten Ockervariationen.

Dieses Bild scheint wohl die Art meines Körpers zu sein mit überwältigenden Eindrücken umzugehen. Dieser vergangene Tag war gefüllt mit unglaublich wundervollen Eindrücken und Informationen, die meine Gehirnkapazitäten fast zum Überlaufen brachten. Oder haben diese es doch geschafft. Ich würde es euch gern mitteilen, aber ich vermag es nicht. Erst morgen werde ich verifizieren können, wie viel mein kleiner debiler Denkkasten wirklich aktiv aufgenommen hat.

Bis dahin könnt ihr euch ja mit den nachfolgenden Informationen anfreunden. Bis später.

… irgendwelche kreative Ergüsse?

» Rucksäcke erstellt
» 4 weitere Basecaps genäht

Ohrwürm(er) des Monats:

» Kisum – 2 BEER & Diplo x CL x RiFF RAFF x OG Maco – Doctor Pepper

mehr oder weniger spannende Filme:

» Vaiana (10)
» Der Butler (9)
» Forrest Gump (10)
» Ein Tick anders (8)
» Wie werde ich ihn in 10 Tagen los (still 5)
» Tatsächlich… Liebe (4)
» Who Am I (9)
» Two Night Stand (4)
» Die Unfassbaren 2 (7)
» Die etwas anderen Cops (7)
» Minions (5)
» Monster Hunt (8)

 

… irgendetwas tolles passiert?

» Bombastischer OSTERAUSFLUG mit meiner Schwester
» ich habe noch einmal einen Monsterkuchen gebacken, dieses mal für meine Mutti
» Ich habe eine Woche nur faul bei meinen Eltern auf der Couch gelegen und über grundsätzliche Hartz 4 Gesetze gesinnt.
» Mir wurde nur mein Fahrradschloss & Lampen aus dem Keller geklaut. Das Fahrrad steht noch.

suchtstillende Serien:

» Taboo (7)
» Red Oaks – Season 2 (6)
» You Are Wanted (erstaunlich gut) (7)
» Life in Pieces (8)

… und in diesem Monat?

Ich muss unbedingt:

» mehr Hörbücher besorgen
» Bücher lesen & das Hirn in Schwingung bringen.
» Stofflager dezimieren. Langsam sind die Stoffberge unschön.
» vernachlässigte Nähprojekte beenden!