Adventure Time auf dem Spielplatz im Bäreal.

Aus einem Grund, den ich hier nicht erläutern werde, bin ich eines Tages viel zu früh aufgestanden und mehrere Stunden mit der Deutschen Bahn durch die wundervolle Bundesrepublik gefahren. Selbstverständlich gab es Verspätungen und alternative Routen und sehr viel Freude, aber letztendlich bin ich in einem Stück und bei atemberaubend gutem Wetter an meinem Ziel angekommen.

Die Erkundungstour, die ich in dem nachfolgendem Video dokumentiert habe, startete mit meiner Neugier für die lokale Schwimmhalle. Leider konnte man von dieser nur die zauberhafte Außenhaut begutachten. Zudem kam ich mir auch etwas doof vor, als ich deswegen auf einem Schulgelände herum schlich. Da ich kein Creep sein wollte brach ich diese Mission ab um den Rest der Kleinstadt zu erkunden, Spielplätze zu testen und mehr Übung im Skateboard fahren zu bekommen.

Leider war überall noch sehr viel Split verstreut, weswegen ich mich mehrmals mit gewagten Sprüngen von meinem Brett und vor Halsbrüchen retten musste. Diese Fails werde ich euch aber auch nicht zeigen – viel zu peinlich.

Aber erstmal Spielplatz – Video ansehen! :)

Bei dem nachfolgenden Bild – einem Bildschirmfoto von meinem Handy – muss sich entweder mein heiß geliebtes Blackberry Classic, der Android Emulator oder Google Maps schämen. Jedenfalls war es ein wundervoller Glitch. In der Situation, in der ich gern navigiert worden wäre, war dieser nicht ganz so toll, aber jetzt im Nachhinein erfreue ich mich sehr aufgrund dieses Anblicks. Hach. Und Abendessen habe ich definitiv nicht gesucht.

Nachdem ich fertig mit dem Erkunden gewesen bin, zog ich mich, wie im Video erwähnt in mein Hotelzimmer zurück, genoss den Kabelanschluss am Fernseher und das wohl schlimmste Programm der deutschen Fernsehkunst: Germanys Next Topmodel. Währenddessen habe ich wohl das getan, was jeder vernünftig denkende Mensch tun würde: Ich habe gegessen und bin dann in einer Futter-Induziertes Koma gerutscht.

Na dann, Gut Nacht.

Am nächsten Tag erwachte ich unnormal früh und schaltete prompt wieder den Fernseher ein. Erneut war dies ein enormer Fehler, aber die Informationen, die ich den jeweiligen Morgensendungen entnehmen konnte, hätte ich an diesem Morgen nicht missen wollen. Jetzt kann ich hingegen gut damit leben, dass mir diese dargereichten Neuigkeiten nun wieder vollends entfallen sind. Ich weiß aber noch, dass Mister Schweighöfer zu Gast war. Entweder auf Sat1 oder RTL. Ich kann mich nicht entscheiden, aber zum Glück ist das nur kaum relevant für mein weiteres Leben.

Da ich zwischen meiner Abreise und dem Auschecken aus dem Hotel noch sehr viel Zeit übrig hatte, tollte ich noch etwas mehr auf dem Spielplatz herum, den ich am Vortag entdeckt hatte. Das war eine gute Entscheidung, weil ich bemerkte, dass der Spielplatz noch größer war als ich am Abend gedacht hatte. Das Klettergerüst, welches ihr im Titelbild sehen könnt, hatte ich zum Beispiel am Abend gar nicht wahrgenommen. Dieser Teil war definitiv für die Pros mit den verrückten Skillz. Meine könnt ihr im Video begutachten. Bitte lacht euch nicht tot. Das wäre nicht so schön.

Außerdem habe ich an diesem Morgen eine unglaublich schlimme Straftat begangen: Ich habe mir ein Brötchen vom Hotelfrühstück geklaut. Ich habe mich dabei so schlecht gefühlt, weswegen ich es nur sehr rudimentär belegte. Darum hat es auch so geschmeckt, wie es eben geschmeckt hat – nicht gut und überaus fad. War das der kriminelle Beigeschmack? Von Regensburg bis Hof saß mir auch noch eine junge Polizistin gegenüber. Darf ich das als weiteres Omen deuten?

Ich weiß es nicht, aber selbst auf der Hinfahrt durfte ich Zivilpolizisten studieren. Bekommt man mit dem Eintritt in den Dienst der Bundespolizei automatisch einen angsteinflößenden und autoritären Blick? Wenn ja, sollte ich meine Karriereziele überdenken.

Meine Heimatstadt begrüßte mich am Abend mit dem besten Regenwetter und genauso vielen sozialen Interaktionen wie auch am Abend zuvor im Hotel. I’m such a hermit. Ach und meine erste Aktion im Heimathafen war es einen Schokokuchen zu backen. Das sind Prioritäten! :)