materialistic Wishlist 2017 – Birthday Special.

Eigentlich sollte ich ein Video fertig schneiden, aber da ich mich schon seit Montag mit diesem Goliath schlage, kann dieser und besonders Premiere Pro CS4 etwas warten. Bald ist ja mein Geburtstag und da dachte ich mir, dass ich meine wundervollen Listen um zwei Dinge erweitern sollte.

Das erste Ding ist das neue Album von Crystal Lake, einer japanischen Hardcore Band. Seit dem sie „Black and Blue“ als Video veröffentlicht hatten (die hätten ruhig mal Ryos Jacke bügeln können), höre ich es quasi in Dauerschleife und ich kleiner Musikjunkie würde gern noch mehr von dem guten Stoff bekommen. Ich freue mich auch schon darauf, wenn ich diese Lieder lautstark anhören darf, wenn ich durch die Weltgeschichte streife. Zu Hardcore kann ich übrigens am besten joggen und würde womöglich Bestzeiten rennen, wenn ich ausschließlich dieses Genre auf meinem Handy hätte.

Das Album (und Merch) gibt es auf arteryrecordings.com zu kaufen. Zu Merch würde ich natürlich auch nicht nein sagen. Da mir bei den T-Shirt Designs, bis auf das hier, keins zusagt, strebe ich sehr stark zu dem Verlangen das Cap besitzen zu wollen. Just sayin‘.

Der andere oder die anderen Gegenstände sind wohl Sinnbild für alle Stifte. Klar, die von Molotow sind meine Favoriten (und diese sind nicht auf Alkohol Basis wie zum Beispiel Copic Marker) aber ich würde zum Beispiel Montana Stifte auch nicht von meiner Schreibtischkante schubsen. Das andere sind Pinselstifte und somit quasi eine Kombination aus zwei Dingen die ich im Überfluss haben könnte: Pinsel und Stifte.

Achso…

… mir fällt gerade spontan noch ein weiteres Ding ein: Das Blackberry Mercury. Ok, hier musste ich fix lachen. Das kommt voraussichtlich erst im März in die amerikanischen Läden. Schön wäre es aber.

Schön wäre es auch ein Zeichentablett á la Wacom Cintiq (oder PenComputer) zu haben. Zur Auswahl stehen ja hier das iPad Pro, eins von Huion, oder Huawai.