Friday Fail #52 – bitte mehr Kleidung.

Ich konnte mich bei diesem Thema nicht entscheiden, ob ich es als „Ich mag dieses Lied ganz sehr“-Eintrag veröffentliche oder als Friday Fail. Da mich die Thematik aber mehr aufregt, als mir dieses Video gefällt ist es das geworden, was es nun mal ist.

Wieso zur Hölle werden Frauen in der Popkultur immer fast nackt gezeigt? Wie ich auf das Thema komme? Das war einfach! In fast jedem Video heutzutage räkeln sich Frauen ganz bzw fast nackt durch das Kamerabild. Ihr findet es doch auch absurd wenn dann so ein Video auch noch aus dem prüden Amerika kommt, oder? Siehe Britney Spears „Work B**ch“. (Ich kann mir vorstellen, dass man zu diesem Video gut Sport machen kann. Und eigentlich ist die primitiv gehaltene Aussage doch richtig gut… aber dieses Video…)

Das Video, was das Fass zum Überlaufen gebracht hat, war dieses hier:

Ich finde das Lied wunderschön und bis auf die fast nackten Mädels ist das Video auch schön. Ich weiß – es geht in diesem Video um Mädels ABER der singt von einem 1. 17 jährigen und zweitens von einem „not your typical“ Mädchen. Wo ist dann hier der Fehler?
Prinzipiell finde ich dieses Video niedlich – besonders durch die Ohren des Sängers. Ich persönlich hätte das Video eher einen 80er Vibe gegeben und das untypische Mädchen untypisch aussehen lassen. Also nicht wie die Marketing Welt vorschreibt – halb nackt – sondern auch in DocMartens wie die Band und mit sehr viel weniger Make Up… „Girls“ hatten in meiner Jugend noch nicht so viel MakeUp im Gesicht. Davon mal abgesehen, dass ich das Video wie gesagt in einer anderen Dekade spielen lassen hätte…
Der Teil, an dem das Hauptmädchen und der Sänger nur mit ihren Köpfen zu sehen sind finde ich optisch am spannendsten und sie hat da sogar mal was an. WOW!

Kann mir jemand bitte die Szene mit dem Kofferraumgesang erklären?

Aber ich kann doch nicht die einzige sein, die findet dass so angezogene Mädchen in keinem Fall sexy sind. Die sind viel mehr gewollt. Würde es einer von euch sexy finden, wenn sich jemand unglaublich penetrant euch anbiedert? Das hat nach meinem Empfinden auch nichts mehr mit Selbstbewusstseins-Schmeicheleien zu tun. Das ist dann nur noch ekelig.
Und wenn jemand behauptet, dass dieses Video nur seine 6 Millionen Views bekommen hat wegen den Ärschen, dann möchte ich im ins Gesicht schlagen. Das Lied ist allein schon gut genug um diese Anzahl an Aufrufen zu bekommen.

Diese bloße Effekthascherei finde ich äußerst übertrieben und traurig. Frauen kämpfen schon seit weiß ich nicht wie vielen Jahren darum gleichberechtigt zu sein, aber dann werden sie in Videos (ich rede nicht nur von diesem) als pures Sexobjekt dargestellt. Meistens passt das gar nicht zu dem Text des Liedes. Soweit ich das mit meinem schmalen Intellekt verstanden habe geht es hier um einen vernünftigen Mann, der sich der Anziehungskraft der 17 Jährigen entziehen will…

Und die Textzeile „Where’s the fun in doing what you’re told?“ passt für mich auch nicht zum Video. Der Markt schreibt Ärsche und Titten Videos vor und die Videomacher beugen sich dem, aber wo zur Hölle ist das Kreative in (Musik)videos machen, wenn man sich einem vorgeschriebenen Muster anpasst? Natürlich verstehe ich, dass meistens ein bestimmtes Budget und wenig Zeit zur Verfügung steht um ein solches „Meisterwerk“ zu vollbringen. Aber muss man dann trotzdem immer nach Schema F agieren?

Besonders schlimm sind ja die Musikvideos von K-Pop Stars. Präziser: von weiblichen K-Pop Gruppen.

Beispiele:

Außerdem soll ein Musikvideo ein Lied komplementieren und nicht vollkommen in den Hintergrund stellen. Meistens lenkt das Arschgewackel nur von der Aussage des Liedes ab. Ich finde es traurig, dass unsere heutige Gesellschaft nur noch Arsch und Titten fixiert ist und nicht das eigentliche Wahrnehmen kann beziehungsweise unfähig geworden ist das eigentliche zu begreifen.

Ich könnte meinen Arsch auch ins Internet halten und somit meine Klamotten verkaufen, aber will ich das? Nein, denn erstens würde es nur ekelig perverse Typen anziehen und zweitens bin ich mir gerade nicht sicher ob ich dadurch mehr Verkäufe verbuchen könnte. Ich bezweifle es jedenfalls stark.

Falls ihr nicht verstanden habt, was ich in diesem ganzen Eintrag zur Aussage bringen wollte, dann hier noch einmal eine Zusammenfassung: Ich finde man kann alles verkaufen auch wenn man keine Frau halb nackt vor eine Kamera stellt. Natürlich ist es mit einer halbnackten Frau einfacher, aber sind wir alle Mongos, die nicht über den Tellerrand hinaus blicken können oder sind bzw wollen wir selbstreflektierende geistig aktive Wesen sein, die immer wieder neue Herausforderungen annehmen und auch bewältigen können?

Hoffentlich bist du zweitens, sonst müsste ich dir einen Highfive ins Gesicht mit einem Ziegelstein geben. Guten Appettit.

Herzlichen Glückwunsch an mich. Dies war mein 500ster Eintrag! In 5 Jahren. Wow!