Crappy Pictures made by me #22

Angefangen hat der Monat mit einem wunderschönen Trip nach Erfurt zu FatInk. Das ist ein klasse Laden. Ich glaube bei denen werde ich in Zukunft mein Zeug drucken lassen. Ich mag die ganz sehr. Die Post mag ich hingegen überhaupt nicht… Macht ruhig unseren Briefkasten kaputt. Wir brauchen ihn ja nicht mehr. Letztens stand auch ein Postmann vor unserem Briefkasten und meinte geklingelt zu haben. Weder ich noch meine Mitbewohner hatten ein Klingeln vernommen… Ich möchte dieser Schildkröte helfen. Die sieht so hilflos und unglaublich jämmerlich aus. Komm Schildie, jetzt geht s ab in meinen Bauch.

Hier seht ihr unseren Klo-Klopapierrollenvorhang von außen. Ist er nicht schön? Schön sind diese Dekoelemente für 1€ und einen Cent (was ist das überhaupt für ein Preis) auch nicht. Für was braucht man Plaste-Kugel-Klötzer? Und wieso sieht diese Schnecke aus, als hätte sie einen Scheißhaufen auf den Rücken und ihre Schnute in diesen gesteckt?

Muffins mit sehr versteckten Kirschen. So sieht es übrigens bei einem Kunst-Studenten in der Küche aus und so eine Nähmaschine von unten. Mir kommt das gerade so vor als wäre das Nähmaschinen-Porn. Jaaa, zeig mir dein Getriebe… UHHHH!

maerz1402

Wenn man für drei Stunden im Zug sitzt und dabei doch noch etwas sinnvolles machen möchte, dann fängt man an zu zeichnen. Bei mir entstehen selbstverständlich dann Schädel. Habt ihr was anderes erwartet? So sieht mein Arbeitsraum aus. Video dazu findet ihr hier!

Ingo Lenßen war in ’nem Eiskaffee in Weimar essen… bzw hängt da sein Bild mit seiner angeblichen Unterschrift. Mehr auch nicht. Ab und zu bin ich auch mal produktiv. Dann entsteht so ein Mist, der dann die Grundlage für meine Sticker war.

maerz1403

Und dies sind die verschiedenen Stickervarianten, die aus dem Mist entstanden sind. Sich für eine Variante zu entscheiden war schwierig. Kostet ja alles Geld. Der Kuchen hingegen war ein äußerstes Schnäppchen, da ich ihn vom Mehl auf selbst zusammen geklatscht habe. War auch unglaublich lecker. Das fand wohl auch der Kopf, trotzdem hat er nichts abbekommen. Ich bin so gemein.

Drei Monate waren wieder vergangen und ich musste meine Schönheit auffrischen. Das war ein Kunstwerk. Also das Bleichen und dessen Ergebnis. Wesentlich kunstvoller finde ich das Album „Masks“ von „Eyes Set to Kill“. Das Beste an diesem Bild ist ja, dass der Schlagzeuger es auf Instagram geliked hat *kreisch*… Dieser junge Mann war übrigens ein Fall für die nächste InStyle. Er wusste wie man sich all over in Türkis kleidet.

Ken hingegen hat es geschafft noch weiblicher zu werden. Bzw ist der dünne Beine Wahn auch endlich dabei auf die Männer überzugehen. Das sieht doch einfach nur lächerlich aus. 1: Er trägt einen Minirock, 2: Er hat die unmännlichsten Beine der Welt. Ich musste im Laden erstmal einen Lachanfall unterdrücken. Die Energie habe ich dann doch lieber in mein neuestes Video gesteckt. Guckst du hier! Das nächste Bild gibt mir jeden Tag neue Kraft, da ich jedesmal denke, dass dieser fesche Dirigent ein Zauberer von Hogwarts ist. Ich mag ihn wirklich.