Crappy pictures made by me #19

Dezember war ein doch sehr produktiver Monat! Ich habe Vektoren für meinen Shop gebastelt und es zwischenzeitlich sehr mit Computer-Mäusen übertrieben. Die Dritte ist mittlerweile wieder zurück bei ihrem Erzeuger.

Wisst ihr noch? Es hatte mal kurzzeitig geschneit im Dezember. Hier nur mal eine kurze Erinnerung. Findet ihr übrigens dieses Bild von dem kleinen Mädchen genauso gruselig wie ich? Ich habe 2 Fragen: 1. Wer malt sowas? 2. Wer kauft sowas?

Manchmal verschätzte ich mich eben ein bisschen beim Nudeln kochen und bei der Wahl des Geschirrs. Wem ist das denn noch nicht passiert? Beim Erstellen dieser runder Aufkleber habe ich den Aufwand des „rund-schneidens“ unterschätzt. Trotzdem war es lustig. Und es war ja für einen guten Zweck. Genau wie die Bügelaufkleber, die ich fälschlicherweise mit meinem Tintenstrahldrucker auf Laser-Drucker-Folie gedruckt habe. Wunderschön!

Mein Skizzenbuch wird zwischenzeitlich mit immer mehr großartigen Dingen gefüllt. Und während das wundervoll ist war das Zeh-Badregal-Meeting nicht so geil. Es tut sogar immer noch weh, wenn ich mein Gewicht ein bisschen mehr auf ihn ablade. Ablenkung habe ich dann im Stiftekauf gesucht – nein keine Eyeliner, sondern Pinsel-Stifte.

Wieso zur Hölle gibt es so süße Putzlappen? Wer will denn damit putzen? Ich nicht! Wieso sehen die neuen Einkaufwäägen so aus? Soll man sich so cooler fühlen. Schieben lässt es sich jedenfalls eigenartig.

Ich hatte vor Weihnachten das Bedürfnis mich dann doch ein bisschen in weihnachtliche Stimmung zu pressen. Das das nicht geklappt hat muss ich ja keinem sagen aber immerhin sieht es hübsch aus, wie diese kostenlose Lichterkette da hängt. Die Zimtschnecken waren überaus lecker und ich habe sie selbst gemacht.

Diese Socken haben mich mächtig zum Lachen gebracht! Ich mag sie aus so vielen verschiedenen Gründen haben…