Crappy Pictures made by me #16

So So! Da war es doch wieder zu Ende mit einem Monat! Im September hab ich so einiges erleben dürfen, aber ich kann schon mal sagen, dass der Oktober bis jetzt auch nicht schlecht ist… Darum geht es hier aber nicht!

Es geht um die mistigen Fotos die ich mit der Vielzahl meiner digitalen Kameras gemacht habe! Whooop whooop!

Angefangen hat der Monat mit einem Besuch in Weimar. Da habe ich sowohl dieses wunderbare SPD Dings gesehen als auch die schwulste Rucksackwahl überhaupt! Diese Japaner. Aber wenn die sich solche Rucksäcke leisten können, dann hätten die – im Gegensatz zu mir – dieses gezwirbelte Eis leisten können.

Ich konnte mir Nichteinhaltung einen Dino aus der Ramschkiste kaufen so pleite war ich. Was ich kaufen konnte war dieses wunderbare Ja! – Trio! Was ich mir weder leiden haben wollte war diese Kickoff-Set. Ich wüsste gern wer so was kauft bzw. wer das entwickelt hat. Ist ja das natürlichste der Welt sich ein Gummiband an der Taille zu befestigen, an dem ein Fußball hängt. Klar! Ich leb einfach zu sehr hinterm Mond…

Obwohl ich Polly Pocket in wesentlich kleiner wesentlich toller fand, möchte ich dieses kleine Pony aus dieser Packung haben!!!! Die Magic-Buntstifte auf dem nächsten Bild möchte ich gern geschenkt bekommen haben! Und das nicht nur weil es ein Rudiment aus der Kindheit sind sondern auch weil diese Stifte unglaublich geil sind! Stellt euch das mal vor: Früher hatte man maximal 2 von diesen Dingern und jetzt würde man plötzlich und auf einen Schlag 12 Stifte bekommen mit denen man sich one Umschweife in psychedelische Welten katapultieren kann. Cool! Der nächste Spruch passt nach meiner Meinung auch gut zu den Buntstiften!

Immernoch in Weimar und fertig mit den vorgenommenen Aufgaben setzte ich mich in die Bibliothek meiner Uni und Betrieb etwas Zeitungsschau. Dabei erlangte ich recht viele wissenswerten Informationen. Leider wurde ich auch unglaublich müde. Da hat auch ein riesiger Kaffee auch nichts mehr genutzt. Im nächsten Bild sieht man übrigens den Stapel an Fotos den ich nur diesen Sommer produziert habe. Nicht schlecht oder? Nicht schlecht fand‘ ich auch die Anordnung meiner Farben. Das ist übrigens voll unbewusst entstanden.

Natürlich habe ich meinen Weimar Besuch dazu ausgenutzt um die restlichen Magazin-Einzelteile zusammen zu fügen. Wenn jemand Weins dieser Dinger haben möchte: Ich werde die in naher Zukunft auf daWanda packen. Preisvorschläge?

Nachdem mich ganz Alpha Tiger wieder mit nach Freiberg genommen haben, wurde ich krank. Ich bekam ne dicke Fette Angina. Tolle Wurst oder? Jedenfalls konnte ich dann meinen Nähmarathon erst eine Woche später beginnen. Die erste Jacke wurde aus einem Reststück von Stoffe.de gemacht. Muss ich noch erwähnen, dass ich mich in die Jacke verliebt habe?

Dann begab es sich, dass die neue Burda ins Haus meiner Mutti geflogen kam. Natürlich veranstaltete ich eine ausgiebige Presseschau! Im Anschluss ging es aber pronto weiter mit dem Nähen. Endlich konnte ich den Goldstoff benutzen, der schon gefühlte drei Jahre bei mir wohnte. Unterfüttert habe ich das Ding mit schweren gelben Jersey.

Auf einer abwechslungsreichen Tour nach Roßwein lief fuhr mir dieses Schmuckstück an Nummernschild Lyrik über den Weg. Peter meinte dazu noch: „Schmierereien am Nichl! Das können wir nicht dulden!“ Und dann nahm er Horatio Cane (CSI:Miami) seine Bille ab. Wieder zu Hause sichtete ich mal wieder meine Berge an Stoff. Obwohl ich schon 5 Jacken fertig hatte wurde es nicht weniger. Ich glaube keiner versteht mein Leiden, oder?

Ich habe beim Aufräumen auch ein Rudiment an Schneiderkreide gefunden. Das musste ich gleich mal ausprobieren. Und wie man erfüllt es seinen Zweck. Genau wie diese 5 Jacken, die da auf meiner Schneiderpuppe hängen. Nur die Funktion des Fisches will sich mir noch nicht so recht erschließen…