Crappy Pictures made by me #15

Na da ist es wieder so weit. Zeit für ganz viel Müll und dessen Erläuterungen. Yihaa! Im August habe ich, rückblickend gesehen, doch recht viel erlebt. Zwar hätte ich das nicht sagen können, wenn ich nicht jeden Monat so eine Bilderkompilation machen würde. Ich wusste ja schon immer, dass ich super bin!

Der Monat fing ja, wie vielleicht jemand wissen könnte, für mich mit einem Wacken Besuch an. Deswegen sehen wir auch auf dem ersten Foto den großartigen Alpha Tiger Geister-Sprinter. Es könnte auch sein, dass das die A14 ist, auf der ich dieses liebliche Foto gemacht habe. Wie auch immer. Wenn wir mal nicht auf der Straße Kilometer sammelten hingen wir so an Raststätten rum. Nachdem wir endlich angekommen waren hingen wir so im Backstage der Tentstage rum.

Aber für immer konnten wir nicht rumhängen. Peter und co mussten ja noch ne Bombenshow abliefern! Die Lichtshow war richtig der Kracher. Übrigens im nächsten Bild seht ihr das Bassist von der Uli Jon Roth Band. Was denkt ihr was das ist? Männlein? Weiblein? Ratet mal schön. Ich mach dann mal schluss mit Wacken und zeige euch Filmbier!

Dies ist mein von meinen Mitbewohnern zusammen geklautes Abendbrot. Wann soll man denn bitte auch einkaufen, wenn Drehschluss nach 21 Uhr ist. Egal. Es war wie so ein bisschen lecker essbar. Dann habe ich auf einer Knicklichter-Einkaufstour einen bekannten getroffen und ich hätte mir auch fast diese Kreuzstichsets gekauft. Guckt doch mal, das Pferdchen hat Stummelbeinchen. ♥

Ein Amazon Verkäufer hat mir das Falsche Produkt geschickt. Nach viel Eskalation habe ich jetzt mein Geld zurück und das Ding konnte ich sogar auch noch behalten. Es hat mir bis jetzt sehr viel Freude bereitet! Meinen drehfreien Tag wusste ich auch zu Nutzen. Es wurde ein Geburtstagsgeschenk präpariert – nachträglich. Ein anderer Amazon Verkäufer war unglaublich langsam beim Verschicken der Ware.

Ich kann es noch immer nicht fassen wozu mich der Filmdreh gebracht hat. Ich habe einen Dübel drehen müssen und dabei kam dieses verkrüppelte Mistding raus. Bei so viel Talent kann ich mein Geld ja lieber in dieses wunderbare Kunstwerk stecken. Kostet ja nur 9600€. Klare Schnäppchen!

Anscheinend bin ich schon lange unbewusst Mitglied einer Glaubensgemeinschaft. Schon cool. Cool ist auch das nächste Bild: zwei mal Peter. Einmal im Fernseher und einmal in Real. Voll Dufte. Wir hatten gerade sein Interview auf Kika geguckt. Das war dufte. Auch diesen Monat habe ich zwei Rising Sun Hosen genäht. Eine ist schon verkauft. Wer will die andere? Jedenfalls muss man vor dem Nähen ordentlich viele Teile ausschneiden.

Und das nicht nur in Rot sondern auch in Weiß und nach ganz viel zauberhafter Overlockmagie liegen zwei fertige Hosen vor meiner Nase. Für diese Arbeit habe ich mich mit einem neuen Möbelstück belohnt. Allem Anschein zum Trotz ist es nicht von Ikea.

Aber es lassen sich darin so schön die Garnrollen organisieren. Vorher musste ich alle Fadenanfänge ordentlich sichern, sonst würde dieser Schubladeninhalt nur im Fadenwust enden. Auf dem nächsten Bild seht ihr die wohl geilste Erfindung überhaupt. Eine ausgehöhlte Orange, die mit Orangeneis gefüllt wurde. Das gibt s übrigens im Einzelhandel. Im diesem hatte ich auch das Glück so ein Spektakel live miterleben zu dürfen: 1. Ein Opa mit Socken in den Sandalen, der Jogginghosen bis zu den Achseln und (3.) einem anderen Opa mit exakt dem gleichen Oberteil wie der Achselhosen-Opi.