1754 weeks later…

Na Hui. Da ist aber mittlerweile mächtig viel Wasser dem Berg herunter gelaufen seit dem hier das letzte Mal was passiert ist. Ich hänge selbst schon mit dem „Crappy Picture Post“ zurück. Mir egal.

Dieser Mangel an Einträgen lässt sich nicht darauf zurückführen, dass ich die ganze Zeit im Bett herum lag. Das tue ich erst seit Montag. Ab da hat es erst die zwei Wochen ignorierte Rachen oder Mandelentzündung geschafft mich nieder zu ringen. mittlerweile ist es eh zur Tradition geworden, dass ich nach jedem Semester krank werde.
Jedenfalls liege ich im Bett und mein Gehirn ist definitiv tot, oder würde ich sonst „Catch the Millionäre“ gucken. (Ein Glück fällt das keinem auf, dass alle Kandidaten Messehostessen oder Models sind…)

Aber bis zu diesem besagten Montag habe ich doch recht viel erledigt. In allererster Linie habe ich in den vergangenen Wochen Kram für die Uni zusammengeschossen. Darunter fiel sowohl die Aufhängung für vier meiner Fotos, zwei Rising Sun Auftragshosen, ein halbwegs solides Konzept für mein Fotoprojekt als auch ein kleines Fanmag. Das wurde angeblich auch recht gut verkauft!? Das kann ich trotzdem noch nicht glauben.

Dann war ich auch noch auf zwei Festivals, habe mit John Schaffer geredet und einen Sonnenstich bekommen.

Naja jetzt muss ich mich um den Virus in meinem Hals ringen, der will schon wieder viel zu viel Aufmerksamkeit, als ich ihm geben mag. (Hier bitte die Lautmalerei einer Schlägerei. einbinden)

Guten Tag