Crappy Pictures made by me #12

Wow, jetzt mache ich diesen Scheiß schon ein ganzes Jahr. Hut ab.
Da ich bisher aber noch keine eindeutigen Stimmen gegen diese Eintragsreihe gehört habe, werde ich sie solange fortsetzen bis mir jemand gewaltvoll die Photoshopdatei aus den „Händen“ reißt, mit der ich diese wunderbaren Schaubilder zusammenstelle.

Also dann mal rin ins Getümmel:
Der Mai wurde übrigens mit sehr viel wundervoller Musik begrüßt. Es kam Blümchen und Cora und trotz dass ich derdiedas Fahrer und deswegen noch nüchtern war fand ich es wunderbar! Ich durfte sogar die Lichtshow steuern. Das war übrigens eine großartige Idee der anderen Anwesenden. Lasst das taktgefühllose Mädchen wahllos auf Knöpfen zur Musik rumdrücken. Mir hat’s gefallen.

Auch nicht viel besser kann ich Filme entwickeln. Meine haben in letzter Zeit immer noch einen flauen grauen Rand. Mhh aber solange die Bilder verwertbar sind ist mir das egal. Wie ihr selbst sehen konntet waren sie es auch.

So wird übrigens die Straße gehäutet. Äußerst lustiges Spektakel. Der Auffanglaster wird mit einem Hupen zum Fahren oder Anhalten dirigiert, sodass die Abschabungen immer gut in dessen Rücken landen können. Ich hab da übrigens ungefähr 10 Minuten zugeschaut – ja genau, ich stand wie so ein Opa schaulustig neben einer Baustelle.

Wusstet ihr schon, dass ich gern gefährlich lebe. Deswegen lagere ich meine Nadeln direkt neben den Keksen. Parallel dazu habe ich übrigens Peters neue Hose genäht während ich sie an hatte. Wie gesagt. Ich lebe gern gefährlich. Was würde wohl Austin Powers zu mir sagen?

Gefährlich leben auch die Eltern, die ihren Kindern diese Puppen schenken. Aus den Augenwinkeln gesehen hatte ich echt gedacht, dass das echte Kinder sind und demzufolge hab ich mich mächtig erschreckt. Jetzt stellt euch vor, dass sowas bei euch zu Hause rumliegt… Yippieh!

Anscheinend habe ich mit dem Diebstahl des Kontaktanzeigen-Papierfliegers, das Leben des Mädchens doch nicht vollständig zerstört. Jemand findet sie CUOLL!

Darf ich vorstellen: Meine Kochkünste. Gefüllte Paprikas mit Mozarella. Wieso regt sich jetzt eigentlich jeder darüber auf, wenn man Essen fotografiert? Ich finde die Fotos wesentlich schrecklicher, die jeder von Blumen im Makromodus macht. Die haben genauso viel künstlerischen Wert und sind mindestens genaus bescheuert.

Ebenso bescheuert hab ich mich gefühlt, als ich Schokolade kaufen wollte und das Regal etwas leer gefegt war. Da war echt nur noch Noisette da und anscheinend mag die niemand.

Wie auch immer. Ich bin danach jedenfalls nach Hause gegangen und hab mir meine Zeit mit dem Bügeln meiner Siebdrucke vertrieben. Das war wunderbar entspannend. Im Anschluss habe ich direkt meine neusten entwickelten Fotos gebügelt. Das macht einen erstaunlichen Unterschied und geht unglaublich flott.

Auf dem Flohmarkt habe ich diese großartigen Dinge gefunden und hätte sie am Liebsten mitgenommen, aber ich durfte nicht. Ich habe angeblich schon viel zu viel Gerümpel. Ich mag es aber haben. Das ist so großartig.

Nein, ich war das nicht mit dem Spiegel. Das Bild war einfach auf meiner Kamera. Ich weiß nicht wie das da hingekommen ist. Ich weiß aber noch wie ich in die Dunkelkammer gekommen bin und wie lange ich da geblieben bin. Ich wurde sogar dort eingeschlossen. Das war gruselig. Die da entstandenen Fotos werde ich definitiv noch hier veröffentlichen. Es wäre nur schön, wenn ich die irgendwann mal in meinem Fotokurs präsentieren darf… Es war nämlich mal wieder eine Hausaufgabe.

Mag mir jemand diesen T3 schenken? Ich hätte nur gern einen anderen Aufbau. Also nen Höheren mit Lüftung bitte. Danke!

Dieses wurde am letzten Mai-Dienstag aufgenommen. Da war vollkommen unerwarteterweise schönes Wetter. Ich war so perplex, sodass ich sofort ein Foto von meiner Hood machen musste, als ich vom Rewe zurück war. Von diesem schönen Wetter (womöglich) motiviert hab ich spontan ein Einhorn regenbogenfarben Sieb-gedruckt.

Schenkt mir jemand diese riesige Erdbeertasse? Kostenpunkt: 5 oder 6 Euro.

Ich hätte gern gesehen wie das passiert ist. Da hat sich vielleicht jemand draufgesetzt und dann hat es das Geländer ausgehoben. Das muss witzig gewesen sein. Nein, ich bin nicht schadenfreudig… höhö…

Guckt mal, was für ein schönes Wetter letzten Freitag auf der Autobahn war. Dieser Himmel war dann doch leider nicht spektakulär genug um mein neuer Handyhintergrund zu werden. Das hat er auch nicht verdient. Der war nämlich nicht nett!