Crappy pictures made by me #9

Veränderungen tun gut. Besonders die kleinen ungefährlichen. Ab heute werde ich in diese Eintragsreihe nicht nur die Fotos von meinem Handy packen. Ich habe mir überlegt auch die Fotos von meiner neuen Kamera hier zu integrieren.

Prinzipiell hatte ich diese Eintragsreihe nur erfunden um irgendwas mehr oder minder sinnvolles mit den Millionen an Handyfotos zu machen die über dem Monat nebenbei entstehen. Da die neue Kamera aber um Welten bessere Fotos macht als mein Blackberry, nutze ich diese viel viel lieber um Schnappschüsse zu machen.

Folglich kann ich so am Ende jedes Monats aus einem viel größeren Bilderfundus schöpfen und vielleicht so die Qualität dieser Foto-Einträge um ein wesentliches zu verbessern. Vielleicht ändert sich dann in Zukunft auch der Titel?! Mal sehen…

Dann mal los:

1. Mir war mal nach etwas anderem – sprich nahrungstechnisch. Die tagtäglichen Kräuterquarkbemmen sind dann auf die Dauer doch etwas langweilig.

Deswegen hab ich mir spontan einen Nudelauflauf mit allem gemacht, was ich noch da hatte und was Aldi mir günstig verkaufen wollte. Der gute Auflauf war unglaublich lecker und hat für mehr als 5 Mahlzeiten gereicht. Quasi von Freitag bis Montag.

2. Diese wunderbare Zeichnung ist die erste Reinzeichnung von meiner Irrenarzt Skizze. Fertig vektorisiert gibt’s den hier zu sehen.

Das ist die einzige Figur, die mir richtig gut gefällt. Er sieht nämlich genauso aus wie ich ihn mir vorgestellt habe: doof und dusselig.

3. Das Utensilienaufgebot auf meinem Schreibtisch beim Tuschen meiner Skizzen.

4. Dinooooos! ♥

1. Hallo Jägermeister! Moagst mit mir danz gehn?

2. Ich hab vorher noch nie bemerkt was für ein großartiges Motiv dieses Gemüseabteil im Kaufland ist. Woahnsinn!

3. Pferdchen! Im Hintergrund Squinkies! Die zwei äußeren leuchten am Pops wenn sie sich küssen. ♥

4. So einen pompösen Ausblick hat meine Schwester von ihrem Balkon.

Da kann sie von jetzt an immer mit der Menschheit reden und ihre Thesen verteilen. Oder im Sommer gemütlich alkoholische Dinge mit Schirmchen im Glas zu sich nehmen.

5. Ich find diese Rabattreklamen ja wahnsinnig Hammer. Irgendwann kommt der Verkäufer selbst auf den Kunden zu und klatscht dem die Dinger pausenlos ins Gesicht.

„Wir haben Rabatttage!“ BATSCH „Wir haben Rabatttage!“ BATSCH… obwohl das eigentlich unnütz wäre. Alle Kunden strömen wie die Fliegen zum Licht zu rabattierten Produkten.

6. Farbe rühren ist irgendwie jedesmal aufregend. Man weiß ja nie was für ein großartiger Farbton entsteht.

Ich kann mich entsinnen, dass einmal ein wunderbarer Zartrosa-ton entstand obwohl ein Rot gewünscht war. Das war unterhaltsam.

7. Farbe kam an die Wand. Ist besser geworden als ich gedacht hätte. Das Grün macht zudem glücklich und zufrieden.
8. Ich mag auch so ein Türschild haben. Mein Disneytürschild aus der Mandarinenkiste ist zwar auch nicht schlecht trotzdem ist das hier BESSER!

9. Peter hat mir eine Mickymaus zu meinem Kaffee geschmiert. Bester Peter der Welt!

1. Das ist ein großartiger oreoartiger Kuchen. Der schmeckt so unglaublich lecker und er geht unglaublich schnell – sogar ganz ohne backen. So schnell wie er gebacken ist, so schnell hatte ich ihn weggeputzt.

2. Auftragshose, die mir Nerven geraubt hat. Meine Nähmaschine wollte unbedingt immer paar Stiche auslassen. meh!!

3. Peter hat Mittag gemacht.
4. Discokugel bei der Arbeit.