Friday Fail #29 – Darstellerzauberreien.

Wohooo! Es ist Freitag und jeder von euch weiß was das bedeutet: Eine kleine gemütliche Meckerrunde (Ich sollte ein Kaffee eröffnen, dass so heißt. Dann können alle über meinen Kaffee meckern. Höhö… ).

Freut euch, heute geht es mal nicht um Probleme, die es nur in meinem Microkosmos gibt. Es geht auch nicht um Pseudoprobleme und auch nicht um Probleme, über die ich mich mysteriös aufrege. Nein, heute ist es sogar etwas wesentlich größeres und bedeutenderes. Also bedeutend für mich – für mich als Serienjunkie. (Ja, ich bin süchtig nach Serien. Als ob das nicht offensichtlich gewesen wäre…)

Es wird darum gehen, dass ich es äußerst bekloppt finde, dass Produktionsfirmen von Serien ihre Figuren manchmal echt eigenartig durcheinander hauen. Damit meine ich, dass die willkürlich die Darsteller von Nebenrollen austauschen. In der Hoffnung, dass es keiner mitbekommt. Leider pecht gehabt. Pauline (also ich) hats bemerkt.

Besonders auffällig ist das bei „Two and a half men“. Da ist es schön öfters passiert, dass eine Darstellerin zwei verschiedene Rollen spielen durfte. Aber am Markanstesten ist ja doch die Darstellerwiederholung von Judith’s Schwester Myra.

Die war dann nämlich plötzlich (in der brandneuen Staffel ohne Charlie) Bridget, die Ex-Freundin von Walden. Also Ashton Kutcher. Das ist doch bescheuert. Was muss da passiert sein? Kann mir bitte mal jemand erklären, wie so etwas passieren kann? Neuer Regiseur? Zu viel Alkohol bei dem Typen, der die Figuren mit Schauspielern besetzt?

Die Macher dieser Serie sind wahrscheinlich einfach davon ausgegangen, dass die Zuschauer entweder A) immer so besoffen sind wie Charlie damals, B) die alten TAAHM Fans dank Neubesetzung nicht mehr einschalten oder C) einfach nur strunz doof sind und die Augen am Hinterkopf haben…
Ich für meinen Teil tippe auf C. (Eure Stimmen könnt ihr als Kommentar hinterlassen. Ich werde nichts verlosen.)

Zum Glück gehöre ich weder zu A, B oder C und kann mich somit glücklich schätzen einen etwas weltlicheren Friday Fail schreiben zu können. Hussa! Übrigens hat es neben mir noch jemand anderes bemerkt, dass die gute Dame ein zweites Date mit der Serie hatte. Von diesem Jemand habe ich mir netterweise die Beweisfotos geborgt.

Da aber ein Beispiel für die Verblödung im Fernsehen nicht reicht, kommt jetzt hier das Nächste. Diesmal stammt es aus der allseits geliebten Serie „How I Met Your Mother“. Es handelt sich diesmal nicht um einen Wiederholungstäterdarsteller sondern viel mehr um ein ungekonntes Darstellerrücken. Rücken im Sinne von „verrücken“.

Wieder wird es nur mir und dem Ersteller der Webseite aufgefallen sein, von der ich mir für diesen Fail die Beweisfotos ausgeliehen habe.

Aber fangen wir mal von vorn an. Jeder kennt Barney und jeder kennt seinen schwulen Bruder James. Um letzteren geht es hier nämlich. Also vielmehr um seinen Freund namens Tom. Die Zwei haben geheiratet und zwei Kinder adoptiert. Zu Anfang als James Barney gesteht, dass er in einer festen Beziehung ist, wird dieses Bild gezeigt:

James und ein weißer, kaukasisch anmutender älterer Mann mit rundem Gesicht. Das war übrigens in Staffel 2.
Und jetzt passt mal auf. Die Serie kann nämlich zaubern. Am Ende der Staffel 7 wird dieser oben beschriebene Mann plötzlich zu einem kleinen Latino mit schmalem Gesicht.

Zum Glück bin ich keine Serienschauspielerin geworden… Man weiß ja nie zu was man dann wird. Entweder ich hätte ne Multiple Persönlichkeits-Störung bekommen oder den Invertierten Michael Jackson durchführen dürfen. Phew…

Jedenfalls finde ich sowas echt Panne. Ich weiß zwar nicht die Hintergründe aber man hätte ja im Falle von HIMYM einen typgleichen Typen engagieren können. Geld spielt in so einer Größenordnung ja eh keine Rolle mehr. (haha Rolle… Verstehste? SchauspielROLLE)

Letzte Sätze:
Sowohl die Produktionsteams als auch ihr könntet mal in Zukunft auf die korrekte Darstelleraufstellung achten. Das ist unterhaltsam. Genauso unterhaltsam wie auf Continuity-Fehler zu achten. Oh man. Ich bin echt gestört.