Friday Fail #25 – Youtube Geburten.

Dieser Eintrag ist nicht nur ein kleines Jubiläum sondern wird der am Schnellsten geschriebenste Friday Fail EVAR! Grund dafür ist, dass mal wieder die Hölle in Freiberg ausgebrochen ist und ich hin will um Elend an zu gucken. Vielleicht auch noch weil ich unbedingt einen Baumstriezel haben will.

Übrigens geht es heute um Geburten. Nicht um die normale intime und öffentlichkeitsferne in desifizierten weißen langweiligen Räumen, sondern die, die man auf Youtube angucken kann. Ja man kann sowas dort sehen und jedesmal wenn ich durch Zufall auf so ein Video klicke, dann kann ich nicht wegschalten und muss zwangsläufig meinen Rechner vollreiern. Es ist wie ein Autounfall oder ein Vorfall von extremen Ekelaugenbrauen

Jedenfalls habe ich mitlerweile schon zwei davon unabsichtlich gesehen. Nummer #2 fand ich persönlich am Ekeligsten, da man sehen konnte, dass die Erstgeborene einer Mutter ganz entgeistert auf deren Arsch und den herauswachsenden Gnom zwischen ihren Beinen starrt. Ich will gar nicht wissen, wie lange das kleine Kind danach wippend in der Ecke saß. Also ich will meine Mutter so nicht sehen.

Noch weniger mag ich Geburten auf Youtube sehen. Das muss doch wirklich nicht sein. Ich hab ja nichts dagegen, dass jemand die Geburt seines Kindes in 10 Jahren noch einmal sehen will (inklusive dem spritzendem Blut, das aus dem gerissenem Damm hervorprischt) und diese deswegen auf Band aufnimmt. Wieso aber stellt man so einen intimen und verletzlichen Augenblick (gebannt in einer Filmdatei) ins Internet, sodass es 42.000 mal und mehr angeschaut werden kann?

Wo legt Youtube eigentlich die Grenzen fest ob etwas auf der Plattform bleiben darf oder nicht? Parallelen mit der dort verbotenen Pornografie gibt es viele (davon mal abgesehen, dass hier thematisiertes ein logisches Resultat derer ist). Aber nur weil etwas Rießiges da unten raus kommt (und nicht wieder rein und raus und rein und raus …) darf so etwas weiter durch den Ether von Googles Heiliger Videoplattform geistern? Ich wär für einen Button, der automatisch alle Geburten für mich blockiert.

Ich bin mir nicht sicher, ob Accountlose auch Geburten gucken können. Um das zu testen klickt ihr hier oder gebt „birth of a new baby“ in die Suchzeile ein. Ich wünsch euch ein schönes Pressen.