Friday Fail #24 – Augenbrauen.

Diesmal geht es um Augenbrauen. Und damit meine ich nicht die natürlich belassenen bzw die dezent aufgehübschte Version. Nein, hier geht es um die Geschmacksverfehlungen von viel zu vielen Frauen (und manchmal leider auch Männern).

Es ist ja vollkommen normal, dass ein Heranwachsender komische Experimente mit seinem Erscheinungsbild, von Makeup über die Haare bis zu der Form seiner Augenbrauen, macht. Hab ich selbst durch ABER wieso verabschiedet man sich im fortschreitendem Alter nicht von diesen Missständen? Vor allem in der heutigen Zeit, in der ein gewisses Schönheitsbild immer und überall allgegenwärtig ist, ist es fast unvorstellbar, dass immer noch so eine Abstrusität weiterbesteht. Es ist wie eine Seuche. Die, die Geschmacksknospen der Betroffenen frisst und so diese ekelhafte Schandtat hervorbringt. Wenn man diese Krankheit nicht rechtzeitig bekämpft gibt es übrigens Spätfolgen: Man ist für immer mit ekelhaften Augenbrauen gestraft.
Ich versteh es trotzdem nicht, dass sich diese Seuche immer noch rasend schnell verbreitet. Jeder sollte davon so großen Schmerz im Kopf bekommen, dass er schreiend vor Betroffenen wegspurtet. Womöglich macht diese Krankheit aber bei bloßen längerem Hinsehen wunderbar fiese Augenwürste. Diese sind dann sicherlich schön hinterlich bei der Flucht. Vorallem, wenn man ab und an auf so eine Würstchenkette tritt, die aus der eigenen Augenhöhle wabert…

Wenn ich so eine furchtbare Schandtat zum Beispiel im Fernsehen (z.B. bei einer Marklerin aus „Mieten, Kaufen …“) sehen muss, dann will ich am Liebsten durch den Bildschirm an die Hälse der geschmackslosen Damen springen und rabiat mit einem Augenbrauenstift die Ästhetik in der ihrem Gesicht wieder herstellen.

Ich bin doch nicht die einzige (außer Lulu), die sowas nicht gern anschaut? Aber wieso bleibt diese ekelhafte Seuche immernoch am Leben? Theoretisch dürfe es sowas gar nicht geben. Man macht ja heutzutage alles den Promis und den vorgegebenen Trends nach und ich habe noch NIE einen Promi (ok, außer Marlene Dietrich) mit scheußlichen Augenbrauen gesehen. Wie also kommt jemand auf die Idee sich die Augenbrauchen furchbar dünn und gerade bzw kurz zu gestalten? Das hat alles nichts mehr mit Ästhetik zu tun. Das ist nur noch reine Körperverletzung. Sowohl an sich selbst als auch an denen, die diese Schandtat(en) anschauen müssen.

Übrigens stirbt immer etwas in mir, wenn ich in ein Gesicht von einem Mädchen gucken muss, welches sich so entstellt hat.

Wieso mich so viel daran stört? Für das Gesicht sind nun mal die Augenbrauen wichtig. Die zwei so unscheinbaren Dinger rahmen das Gesicht ein und machen es somit vollständig und vollkommen oder auch ästhetisch ansehnlich. Das hab ich mir jetzt nicht ausgedacht. In jeder Beautyzeitschrift gibt es Anleitungen bzw Schablonen für schöne Exemplare an Augenbrauen. Wieso aber negieren manche Frauen diese dezenten aber nett gemeinten Hinweise?

Ich weiß, dass jeder das Recht darauf hat sich so zu entstellen wie er mag, aber es ist doch etwas sehr kontrovers bzw eigenartig, dass alle hübsch und unbewusst einheitlich sein wollen und dann werden die Augenbrauen zum Alleinstellungsmerkmal? Diese Idee finde ich wirklich nicht so elegant. Dafür sollte man der/die/das Erfinder bzw die Gedanken/Entscheidungen, die so ein Phänomen hervorbringen, an der Wurzel ausräuchern und die Asche in der Tiefsee versenken. Leider werden die Kranken weniger positiv auf gut gemeinte und ästhetisch beszogenen Ratschläge reagieren. Wenn einmal das ästhetische Denken bzw Befinden hinsichtlich der Augenbrauen eines Mädchens an die Seuche verloren wurde, ist die Wahrscheinlichkeit der Heilung recht gering.

Deswegen werde ich jetzt einfach aufhören gegen Windmühlen zu kämpfen.

(Übrigens habe ich nichts gegen gekonnt nachgemalte und geschwungene & zum Gesicht stimmig passende Augenbrauen. Ich mag gerade ungeschminke, die dem Gesicht den ganzen Charakter klauen nur überhaupt nicht. Letzterem ist dieser Eintrag gewidmet.)