I painted. again.

Im letzten Monatsrückblick hatte ich ja bereits erwähnt, dass ich ein Schlagzeug lackiere. Jetzt hab ich es fertig gestellt und bin gleichzeitig zum Entschluss gekommen, dass ich nie wieder ein Schlagzeug lackieren will. Darauf meinte Peter, dass das nicht mein letztes gewesen sein wird. Ich hoffe er hat nicht recht. Diese Tonnen sind einfach unhandlich. Da ist es regelrecht ein Spaziergang eine Gitarre zu lackieren.

Noch unkomplizierter wird das Lackieren, wenn man Caps hat, die so sprühen, dass man sich echt keine Sorgen um eventuelle Nasen machen muss. Ich benutze übrigens seit 5 Jahren nur noch Molotow Spraydosen. Für diese Zwecke sind diese einfach am Besten. Die trocknen schnell (Durchtrocknung in wenigen Stunden) und das auch in einer kalten Umgebung.

Mag ich.

Die Streifen hab ich mit dem schwarzen 180ml One4All Refill gemacht. Einfach mit dem Pinsel frei Schnauze aufgetragen und mit dem 2mm One4All Marker ausgebessert. Zum Schluss bekam alles ne schöne Klarlackschicht. Da ich jetzt mit den Tonnen fertig bin widme ich mich einem Mikrophonständer. Hoffen wir, dass die Farbe durch den Haftgrund recht lang haften bleibt.

(und ich werde nicht für diese Molotow-Werbung bezahlt. Schade eigentlich)

Achso. Will jemand eine komplette Feuerwehruniform aus der DDR haben. Hätte eine vorrätig. Oder eine Bergarbeiter/Bergsteiger Uniformjacke (natürlich auch DDR)?