Der Umzug.

Allen die aufmerksam lesen, oder überhaupt lesen wird aufgefallen sein, dass ich oft das Wort Umzug erwähnt habe. Tatsächlich sind meine Eltern umgezogen. Ich bin ja schon lange ausgezogen (und so pö a pö bei Peter eingezogen *hust*).

Für einen Umzug in Weimar bin ich einfach zu faul. Vorallem, weil ich mein Zeug einfach zu toll unter die Decke gestapelt habe. Außerdem ist die schlimme Mitbewohnerin schon verduftet und das Bübchen spielt auch mit dem Gedanken umzuziehen. Hihi Freude!

Wie auch immer meine Eltern sind in ein schnuckeliges Häusschen mit Atomschutzbunker gezogen. Den hat es wirklich. Es steht nämlich in einer Unteroffizierssiedlung aus den 30er bis 40er Jahren. Vermutlich stellt da meine Mutti die Konserven rein. Dann hat man immer was zu essen, wenn es ende 2012 zum Chaos kommt. Wir sind jedenfalls gerüstet.

Mein toller neuer Chipkartenformatiger Personalausweis wurde dafür auch gleich einmal mit unordentlich aufgeklebten Stickern verschandelt. Da freue ich mich doch jetzt schon jedes mal zum Einwohnermeldeamt zu spurten wenn die alljährlich abfallen. Freude!

(Oh mein Gott, ich erkenne schon die Post in Zug am Motorgeräusch des Autos…)