Candy Land.

Es geht um ein Produkt, was für einen Unikurs erdacht werden soll. Meins ist extrem unrealistisch.

Es geht natürlich imaginär um „Samen“ für Süßigkeiten. Diese kann man in „Erde“ pflanzen und dann „wachsen“ daraus dann „Süßigkeiten“.
Da gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten wie man weiter verfahren könnte:

1. Die Samen sind einfach andere Süßigkeiten, die man essen kann. (zB: Donutbaumsamen sind Froot Loops Cornflakes von Kellogg’s.. usw)
2. Die Samen sind Anhänger für Ketten oder Ohrringe. (Ketten seperat geliefert)
3. Seriös weiter auf der Schiene der Samen fahren. Quasi behaupten, dass das funktioniert.

BITTE ABSTIMMEN:

[poll:2]

(Ich verrate nicht wofür ich bin aber ich habe einen Favoriten, mal sehen, was ihr sagt!!)

Aus den imaginären Samen entstehen dann auch imaginäre Pflanzen. Zum Beispiel gibt es den Bonbonstrauch, an dem dann Bonbons als Früchte dran hängen. Diese aber werden nicht verkauft. Diese sind nur als Illustration auf den Samenpackungen zu sehen. Quasi nur zum Veranschaulichen.

Fals jemand noch einen besseren Namen vorzuzeigen hat dann her damit! Obwohl der Name perfekt kitschig zu dem kitschigen Thema ist. Ich hatte dann noch Candyfarm im Kopf…

Übrigens, wer mir die Idee klaut der ist sowas von des Todes, dass er schon beim Gedanken daran stirbt! Verstanden?