Tea with apples and gingko.

Ich hab heute der Wirtschaft von Weimar was gutes getan bzw Weimar’s Schätze ausgenutzt: Ich hab im lokalen Gingko Shop mir einen grandios duftenden Tee gekauft. War zwar nicht so billig wie bei Aldi dafür ist aber was drin, was mein Gehirn auf Trab und in Schwung bringen soll und nebenbei hilft es mir meinen Tinitus zu bekämpfen (Seit meinem Krankheitsfall ist der jetzt noch lauter. Ich wüsste gern wieso.) Ja das Gingkoblatt oder was auch immer.
Ehrlichgesagt fällt einem hier überhaupt nicht auf, ob man unter einer Eiche oder einem Gingko steht oder ich bin einfach dafür zu desensibilisiert.

Sonst bin ich heut doch ein ganzes Stück weiter gekommen in meiner Firefox Geschichte. Ich hab auch immernoch wilde Visionen, die kann ich aber nicht immer so einfach umsetzen – Wie es halt immer so ist…
Ich hab Angst vor der Präsentation. ABER WIESO?