Tainted Loove.

Jeder kennts und mich hats gerade urstig abgelenkt. Eigentlich wollte ich ja nur was für die Uni auf Youtube suchen und dann bin ich über Umwege bei der Suche nach den Emoschwuchteln gelandet, die Queens Under Pressure noch eine Oktave höher covern. Schlimmes Lied. (Für die, dies wissen wollen: The Used und My Chemical Romance haben das verzapft…)

Aber von vorn: Ich suchte nach Laurel & Hardy (allgemeinhin hals Dick & Doof bekannt). Genauer suchte ich den Film „Way out West“ (Zwei Ritten nach Texas). So bin ich dann zu dem Clip gekommen, wo die zwei Tainted Love tanzen. Unglaublich komisch (weil Stummfilm – bei Tonfilm wäre es witzig… lange Geschichte).

Dann brannte es mir unter den Nägeln das Original Video anzuschauen. Das von Marilyn Manson kenn ja jeder. In diesem werden so schön Stereotypen dargestellt. Böhööse Gothiks die eine Party stürmen (Metaller können das übrigens auch super -,- Naja egal ).
Dann zu der Information, dass Gloria Jones dieses Lied zu erst interpretiert hat, welcher original von Ed Cobb geschrieben wurde. Dieser war damals bei The Four Preps.

Aber letztendlich haben dann Soft Cell das Lied berühmt gemacht. 1981 war das. Und der Titel des Videos trügt ja mal total. Es ist nicht DAS original. Es ist ja auch nur eine Coverversion. Trotzdem haben mich die „special Effects“ amüsiert und vor meinem geistigen Auge wurde industrial-mäßig getanzt. (Aber das wäre ein neuer wunderbar lustiger Post!)

Wie ich jetzt auf under pressure gekommen bin, ist ganz einfach zu sagen: Ich hab paar Marilyn Manson Videos angeguckt wie „Personal Jesus“ und da ist mir mal wieder ins Gedächtnis gekommen, dass das hier ein Cover ist (Depeche Mode). Jonny Cash hats auch gecovert genau wie „Under Pressure“. So waren wir dann bei Queen und mir ist wieder eingefallen, dass ich irgendwannmal herausfinden wollte wer dieses ekelhafte Lied gemacht hat.. und nun sind wir wieder am Anfang.

Schon toll, wie man sich mit Youtube und Co verzetteln kann. Gestern hab ich das bei Last.fm hinbekommen.
Jetzt bin ich aber wieder gewissenhaft und mache bei meiner eigentlichen Absicht weiter: für die Uni lernen.